annemarie kury

Annemarie Kury

Spendenkonto: Erste Bank
BLZ 20111 - Konto: 348-12598
   IBAN: AT 052011100034812598
   BIC: GBAATWW

Email senden

Fotoalbum Bosnien

 

Liebe große Runde der Spender, liebe Bosnien-Interessierte!

Meine 182. Bosnien-Fahrt war von 1. bis 8. April 2016, sie war gut und brachte viel Freude bei 26 Hausbesuchen.

Ich hatte das Glück, dass Oberstleutnant Gerhard Seidl privat mit seinem Auto nach Bosnien fuhr und mich samt meinen Sachen mitnahm.
Die Fahrt ging diesmal über Ungarn, so sparten wir uns die Autobahnvignette in Slowenien und den größten Teil der Autobahnmaut in Kroatien. Der zeitliche Aufwand war gleich wie über Slowenien. Die Grenzkontrolle diesmal kein
Problem!

In Nordostbosnien / Tuzla hatte ich Unterstützung von Herrn Maid, dem Koordinator von unserem Tagestherapie-Zentrum für Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen "Schritte der Hoffnung = Koraci nade".

Maid ist, wie auch alle TherapeutInnen und neu auch unsere ehemalige Stipendiatin und nun Psychologin Svjetlana von XXX Lutz / Österreich, in Koraci nade angestellt.
Ohne diese großzügige Finanzierung könnte Koraci nade nicht bestehen.

Die wirtschaftliche, soziale und medizinische Situation ist in Bosnien weiterhin ganz schlecht. Umso größer ist die Freude über unsere Hilfe:
Patenschaftsgeld, im Land gekaufte Lebensmittel, Saatgut, Erde, medizinische Versorgung und andere kleine Geschenke.
Die Verteilung war mit Hilfe unseres in Bosnien stationierten Bundesheeres möglich. Unsere Soldaten hatten Freude bei dieser Arbeit und packten trotz wetterbedingter Erschwernisse (am 5. April hatte es ungewöhnliche 29 Grad!) fest an und fotografierten so manche Begegnung, die ihnen sicher in Erinnerung bleiben wird.

Der Bericht des Bundesheeres und die dazugehörigen Fotos mögen ALLEN Interessierten und Spendern ein Dank und Gruß von den ganz armen Menschen im Kanton Tuzla sein und FREUDE bringen!

Einen guten Sommer wünscht mit vielen Dank und lieben Grüßen Ihre, Eure, Deine Annemarie Kury ...

Annemaries Reisebericht und der Bericht des Bundesheeres mit Fotos können Sie über diesen Link downloaden